Author Archives: Stefan Merx

Hygiene-Konzept aktualisiert

21. Juli 2021

Der Vorstand von SDeV hat ein erstes Update des Corona-spezifischen Schutz- und Hygiene-Konzepts für Scrabble-Treffs und Scrabble-Turniere im deutschsprachigen Raum erstellt. Insbesondere bei der Planung größerer Turniere kann es den zuständigen amtlichen Stellen auf Anforderung vorgelegt werden. Das Konzept ist mit den geltenden Richtlinien vor Ort abzustimmen.

Als Mindestanforderung für die Zulassung zu Turnieren empfiehlt der Vorstand beim aktuellen Stand der Pandemie:

  • Akzeptanz der aufgrund der Pandemie notwendigen Datenerfassung
  • Akzeptanz der Hygieneregeln vor Ort (inklusive Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes) und des SDeV-Schutz-Konzeptes
  • Nachweis von Corona-Impfschutz oder Vorlage eines Attests, dass von SARS-CoV-2-Erkrankung genesen
  • Für Teilnehmer ohne Impfschutz und ohne Genesungsnachweis gilt darüber hinaus:
    • am Anreisetag Vorlage eines tagesaktuellen, zertifizierten, negativen Corona-Schnelltests
    • bei mehrtägigen Turnieren je nach Pandemie-Lage Zustimmung zu zertifizierten, 48-stündlichen Folge-Schnelltests

Weiteres siehe Update-Text!

Vorstellung der Scrabble-Plattform woogles.io

5. Juli 2021

Seit einigen Tagen kann über woogles.io auf Deutsch gescrabbelt werden. Für englischsprachiges Scrabble bestand die Plattform schon seit einigen Monaten und erfreut sich großer Beliebtheit. Auf dieser absolut unkommerziellen, von Scrabble-Profis erstellten Webseite kann man (bei einigen Einstellungsmöglichkeiten) sehr turniernah spielen. (Kleine Einschränkung derzeit: Für die Wortprüfung ist nur die offizielle Tunierliste (Wörter bis 9 Buchstaben) hinterlegt, was im menschlichen Spiel aber auch fair gehandhabt werden kann.)

Am Dienstagabend, im Rahmen des wöchentlichen Scrabbletreffs (ab 18:30), stellt Alex Dings die Webseite vor. Wer den Link zum Treff noch nicht kennt, wende sich bitte an Ben, Mixy oder Lorenz.

Lest hierzu auch, was Alex zu Woogles im Scrabble-Talk schreibt.

Online-Liga: Saisonabschluss

14. Juni 2021

Die Saison 2020/21 der Scrabble-Online-Liga ist zu Ende gegangen – in weiten Teilen schon seit ein paar Wochen. Die Meisterschaft ging bereits zum neunten Mal (allerdings nicht Bayern-München-mäßig in Serie) an Friedrich Engelke mit dem Spielernamen Elise. Hinter dem Meister platzieren sich Elisabeth und Waltraut. Herzlichen Glückwunsch!

Auf-/Absteiger ergeben sich aus dem abschließenden Tabellenstand wir folgt (späteres Aufrücken ist möglich):

Absteiger Liga 1 -> Liga 2: Aysel, Naja, Usch, Martin
Aufsteiger Liga 2A -> Liga 1: Udo, Lizzy
Aufsteiger Liga 2B -> Liga 1: Mixy, Dietmar
Absteiger Liga 2A -> Liga 3: Pet, Meggie, Ingelore
Absteiger Liga 2B -> Liga 3: Dietlind, Konrad, Anne
Aufsteiger Liga 3A -> Liga 2: Britta, Gabi, Christoph
Aufsteiger Liga 3B -> Liga 2: Nils, Uschi, Verena
Absteiger Liga 3A -> Liga 4: Sven, Sabine, Tatjana
Absteiger Liga 3B -> Liga 4: David, Susanne, MartinK
Aufsteiger Liga 4A -> Liga 3: Jutta, Doris B.
Aufsteiger Liga 4B -> Liga 3: Martine, Claudia S.
Aufsteiger Liga 4C -> Liga 3: Joerg, Stephan

Allen Aufsteigern einen herzlichen Glückwunsch, den Absteigern der Wunsch, in der nächsten Saison wieder hochzukommen!

Neue Trainingsmöglichkeit „Aerolith“ auf Deutsch ist online

9. April 2021

Deutschsprachige Scrabblespieler haben nun eine neue Möglichkeit, online Wörter zu trainieren.

Auf http://www.aerolith.org kann man bei der Auswahl Lexicon nun „deutsch“ auswählen und hat dann Zugang zu einer tollen Trainingsmöglichkeit. So lassen sich etwa über „Single-Player Challenges“ jeden Tag neue, zufällig ausgewählte Wortlisten (zum Beispiel dreibuchstabige Wörter) trainieren, oder man kann sich gezielt Wörter verschiedener Kategorien (z. B. 4-buchstabige Wörter mit Hochkarätern; die 1000 wahrscheinlichsten Bingos) abfragen lassen.

Dies funktioniert über sogenannte Word Walls. Hier werden die abzufragenden Wörter in alphabetischer Reihenfolge dargestellt und man muss in einer bestimmten Zeitspanne möglichst viele hiervon zu gültigen Wörtern umformen.

Es wird daran gearbeitet, das Programm noch stärker auf deutschsprachiges Scrabble zuzuschneiden und weitere Programme für deutsches Scrabble nutzbar zu machen, doch bereits jetzt bietet es unzählige Möglichkeiten, den scrabblespezifischen Wortschatz zu erweitern. Das Programm ist kostenlos und läuft ohne Werbung. Spenden für dieses und weitere für uns nutzbare Programme nehmen César (https://aerolith.org/supporter) und sein Team aber gerne entgegen (Woogles.io).

Bei Fragen und Verbesserungswünschen wendet Euch entweder direkt über die Webseite an César del Solar, den Betreiber der Seite, oder an Ben Berger (benspieltscrabble(a)gmx.de), der die deutschen Anmerkungen sammelt und gebündelt weitergibt und Euch gerne direkt unterstützt. Beim Scrabble-Stammtisch am kommenden Dienstag wird das Programm auch für Interessenten vorgestellt werden.

Wir danken ganz herzlich César del Solar, dass er sein tolles Programm nun auch deutschsprachigen Scrabblern zur Verfügung gestellt hat, und Gero Illing für die Zustimmung bzgl. der Freigabe der Wortliste zu diesem Zweck. Aerolith ist bereits auf dem Stand des Dudens 28. Auflage.

Umstellung Turnier-Checker

4. April 2021

Mit wenigen Tagen Verspätung – pünktlich zum Osterfest – ist nun auch der Turnier-Checker rechts oben auf der Startseite auf den neuen Stand (RD 28) gebracht worden.

Da die Online-Liga-Saison, die hoffentlich bald weitergehen kann, noch nach der alten Liste (RD 27) zu Ende gespielt wird, ist auf der Turnier-Checker-Seite (untere Prüfung) auch der alte Stand noch abrufbar.

Die neuen Wörterlisten sind da!

30. März 2021

Endlich ist es soweit: Unsere heißbegehrten Wörterlisten sind nun auch auf dem Stand der 28. Auflage des Dudens und können wie gewohnt zum Preis von 15,00 Euro plus Porto und Verpackung bei herzog(a)scrabble-deutschland.de bestellt werden. Die versprochenen Freiexemplare für die Vereinsmitglieder sind in diesen Tagen verschickt worden.

Scrabble3D – Eindrücke eines Teilnehmers

21. März 2021

Ein Modell mit Zukunft

von Hans Trachsel

Es war spannend, es hat Spass gemacht,  echte Turnierstimmung kam auf: Lorenz Knöpfli hatte die Idee, zum vorgesehenen Termin des 11. S(CH)RABBLE-Turniers in St. Gallen auf dieses neuartige Modell auszuweichen, und es wurde ein Erfolg. Lorenz hat zusammen mit Stefan Merx alle technischen Hürden elegant übersprungen, und so fühlten sich wohl die meisten der zum Schluss 25 Mitspielenden pudelwohl mit den Onlinespielen in Echtzeit. Wer es mal auf dem Compi  installiert hat, wird es nicht mehr missen wollen.

Bemerkenswert war, wie viele Spitzenspieler(innen) letztlich um den Sieg nicht mitreden konnten. Die zehn ersten Plätze, die um den Einzug in die Finalspiele kämpften, gingen zu einem guten Teil an Leute, die man dort nicht unbedingt erwartet hatte. Um den Sieg kämpften im Final schliesslich Wolfram Inngauer und Udo Kampen, der zuvor mit einer unglaublichen Serie an hohen Siegen über Spitzenleute Furore gemacht hatte. Im Final allerdings hatte er gegen den Rosenheimer keine Chance; dieser hatte auch schon das erste derartige Turnier lanciert und – gewonnen.

Lorenz Knöpfli kämpfte gegen Wolfram um den Finaleinzug und verlor. Ein Aufholen zum Schluss der Partie brachte zu wenig. Im zweiten Halbfinal dominierte Udo den Nauheimer Günter Krämer und brachte es auf stolze 590 Punkte. Lorenz holte sich gegen Günter den feinen dritten Platz.

Begleitet wurden die Spiele von Videochats, in denen alle Fragen besprochen werden konnten. Toll war dann die Konferenzschaltung für die Halbfinal und das Finalspiel, die eloquent und sachkundig von den Koryphäen des Scrabblespiels kommentiert wurden.

Fazit eines weit hinten in der Rangliste Gelandeten: Das Modell hat Zukunft, es kommt dem Livespiel nahe und es verlangt den Organisierenden einiges ab. Ihnen gilt ein grosser Dank, sie haben gezeigt, was in Zeiten wie diesen möglich ist. Nichtsdestotrotz freuen wir uns auf die «richtigen» Turniere, die hoffentlich schon bald wieder stattfinden werden.

S(CH)rabble online: Wolfram erneut Online-Champ

Von | 21. März 2021

Wie schon beim Böotier-Turnier konnte Wolfram Inngauer auch beim zweiten Online-Turnier am Ende vom obersten Treppchenplatz jubeln. Im Finale schlug er Udo Kampen, für den es – bis zum Finaleinzug – sensationell gut lief. Beiden ein ganz herzlicher Glückwunsch! Alle Ergebnisse findet ihr auf der Turnierseite. Weiterlesen »

S(CH)rabble online: Aktuelle Infos

20. März 2021

Am Sonntag sind alle Interessierten herzlich eingeladen, der Zoom-Übertragung der Halbfinalspiele und des Finals zu folgen:

Zoom-Link zu Halbfinale und Finale (deaktiviert)

Der Chat beginnt ca. um 9:45 Uhr, die Halbfinalspiele (Wolfram Inngauer – Lorenz Knöpfli; Günter Krämer – Udo Kampen) um 10 Uhr. Der Beginn des Endspiels ist für 12:45 Uhr vorgesehen.

Wie bei Zoom-Konferenzen üblich, kann man sich per Mikrofon in die Diskussion einschalten. Hierbei wird aber dringend um Disziplin gebeten – und um Stummschaltung des Mikrofons, wenn man nicht aktuell spricht.

Rein „sportlich“ verlief die Vorrunde recht überraschend: Auch der Gruppenturniermodus trug dazu bei, dass einzelne Niederlagen schon dazu führen können, dass die Chance auf Halbfinale verloren ist. Während Stefan Merx schon nach dem 1. Tag krankheitshalber passen musste, konnten auch Nadja Dobesch, Liesbeth Schön und Mixy Feige die Topplätze nicht erreichen, womit die ersten 4 gemäß Elo-Setzung nicht mehr ins Rennen um den Turniersieg eingreifen können. Nur in Gruppe E verlief hier (Platz 1 und 2) alles „planmäßig“, aber überaus knapp. So lagen zwischen Lorenz Knöpfli (2.) und Hanns Iro (3.) winzige 3 Spielpünktchen.

Probleme beim Online-Liga-Tracker

20. März 2021

Die Seite des Scrabbletrackers, organisatorisches Herz der Online-Liga, ist derzeit von Fehlermeldungen übersät. Wir sind informiert – und das Problem wird, sobald wie möglich, behoben.

Daraus entstehende Verzögerungen werden natürlich niemandem zur Last gelegt. Laufende Spiele sind nicht betroffen. Ob die automatische Ergebnisauswertung nach Beheben des Problems alle zwischenzeitlichen Ergebnisse „nachträgt“, werden wir sehen müssen. Andernfalls werden diese Ergebnisse, die mindestens per Mail vorliegen, manuell erfasst.