Buchstaben-Yolo …

26. September 2018

… soll in Deutschland der neue Namen für Scrabble sein. Ihr schaut auf den Kalender? Nein, es ist nicht der 1. April. Der Spielehersteller Mattel hat gerade eine Pressemitteilung herausgegeben: Das altehrwürdige Scrabble wird nun in „Buchstaben-YOLO“ umbenannt. Die FAZ berichtet dazu in seiner Online-Ausgabe am 26.09.19 unter dem Titel „Was für eine Innovation!„.

Wir werden sehen, was es für uns bedeutet. Es ist schwer vorstellbar, als „Buchstaben-Yolo Deutschland e.V.“ die Liga der Champions im Buchstaben-Yolo auszutragen. Vielleicht halten wir es mit dem Schlusssatz des vorgenannten Artikels: Aber wahrscheinlich werden die wahren Fans des Spiels ohnehin nur mit den Schultern zucken: Die Worte Scrabble und YOLO ergeben beide je 16 Punkte. Alles andere ist egal.

Weitere Pressemeldungen und -kommentare hierzu sowie Indizien, dass wir vermutlich doch durchatmen können, gibt es in der zugehörigen Scrabble-Talk-Diskussion.


Nachtrag 27.09. : Wie  t-online soeben meldete, war die Pressemeldung nur eine Marketing-Aktion von Mattel. „Die nicht ganz ernst gemeinte und überspitzte Kampagne zum 70-jährigen Jubiläum des Kultspiels zeigt, dass Scrabble-Fans nicht nur raffiniert im Umgang mit Wörtern sind, sondern auch leidenschaftliche Verfechter des Spiels“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Die heftige Kritik habe man erwartet. 

Also offensichtlich Entwarnung, FAKENEWS sind laut Duden erlaubt …

Mai 2019: Erstmals zwei Turniere gleichzeitig

24. September 2018

Wir freuen uns, dass unser Vereinsleben durch neue Veranstalter um attraktive Spielmöglichkeiten erweitert wird.

Erstmals (seit 2011) stehen wir vor der Situation, dass zwei Mehrtagesturniere – Hamburg und Schwarzenbach – für denselben Termin im Mai 2019 geplant und die Vorbereitungen jeweils so weit gediehen sind, dass eine Intervention des Vorstands den Ausfall eines der beiden Turniere bedeuten würde. Trotz Bedenken stimmen wir deshalb beiden Veranstaltungen zu und hoffen, dass sich für diese Turniere wie auch die Deutsche Meisterschaft knapp vier Wochen später genügend Teilnehmer finden.

Wir werden uns für die Zukunft bemühen, hier noch langfristiger zu koordinieren.

Sebastian Herzog im Namen des Vorstands

Scrabbinale in Berliner Hand

23. September 2018

Die Lokalmatadoren setzen sich in Berlin durch: Mit ihrem ersten Turniersieg seit 2011 (Wien) erklimmt Ulrike Brodkorb die Spitze des Treppchens – nach 2010 der zweite Gewinn ihres Heimturniers. Mit der gleichen Siegbilanz (10:3), aber deutlich schlechterer Differenz, sorgt Josef Esser dafür, dass auch der 2. Platz in Berliner Händen bleibt. Er führt damit das Männer-Sextett an, das Ulrike im Nacken saß und die Plätze 2 bis 7 belegt. Auf Platz 3 landete Ben Berger, der nach einem 6:0-Start mit über 450 Punkten in jeder Partie diese Marke in den weiteren 7 Spielen kein einziges Mal mehr erreichte und mit einer 9:4-Bilanz abschloss.
Historisches gelang auch Thomas Spira mit 703 Punkten in Runde 7 gegen Roberta Levai. Es war erst die dritte 700er-Partie in der Geschichte der SDeV-Turniere.

Erweiterung des 1000er-Clubs

21. September 2018

Beim Jubiläum der Scrabbinale gab es gleich in Runde 1 ein weiteres Jubiläum zu feiern. Auch wenn das Spiel gegen Ben Berger die Hoffnung nicht besonders groß macht, im 1000. Spiel einen Sieg zu feiern, ist diese Zahl eine mehr als positive Erwähnung wert. Später als jedes andere Mitglied im „Club der 1000er“ stieg Gerlind Hermassi bei den Düsseldorf Masters 2008 ins Turiergeschehen ein; dies zeigt, wie fleißig sie seitdem dabei ist. Und gegen Ben gewann sie auch bereits zweimal, leider nicht in der Jubiläumspartie. Wenn das Turnier für Gerlind einigermaßen normal verläuft, wird sie im Turnierverlauf auch noch ihren 500. Sieg feiern können – vor Turnierstart waren es 495 (plus 4 Remis).
Wir gratulieren dem 4. Mitglied des exklusiven Clubs (siehe SDeV-Ehrungen) sehr herzlich.

Berlin: Jubiläum mit Fortsetzung

20. September 2018

Mit der „Scrabbinale“ erreicht – nach Westerwald Open, Düsseldorf Masters (die DM in Düsseldorf hinzugerechnet) und den Hamburger Fairmasters – ein weiteres Turnier die 10er-Marke in 10 aufeinanderfolgenden Jahren. Das Besondere am Berliner Turnier ist, dass es – anders als die anderen genannten – stest an derselben Austragungsstätte stattfand. Das Hotel Dietrich Bonhoeffer ist also die Rekordaustragungsstätte für SDeV-Scrabbleturniere.

Umso erfreulicher ist die Nachricht, dass das 10. Turnier dort nicht das letzte sein wird. Der Austragungsort (und damit ggf. auch die Scrabbinale) hatte durchaus auf der Kippe gestanden, doch inzwischen steht fest, dass es 2019 an gleicher Stelle weitergeht.

Für ein starkes Teilnehmerfeld sorgt allein schon das – ebenfalls von Beginn an unveränderte – Gastgebertrio Claudia Aumüller, Ulrike Brodkorb und Jürgen Miguletz.
Die Top 5 der Favoriten laut Elo-Rangliste ist – in Abwesenheit von Titelverteidigerin Uschi Müller – ausnahmsweise rein männlich besetzt: Ben Berger, Sebastian Herzog, Joser Esser, Manuel Müller und Friedrich Engelke. Doch direkt dahinter folgt ein internationales Damen-Trio: Roberta Levai (Österreich), Regula Schilling und Blanca Gröbli-Canonica (Schweiz). Auch die relativen Newcomer (noch unter 100 Turnierspiele) Thomas Spira und Martina Wedel haben schon Stockerl-Plätze erreicht, sich also unter der ersten Drei eines Turniers platzieren können.

An Spannung wird es also nicht mangeln – wir werden berichten.

Scrabble in Schulen

11. September 2018

Während zum Beispiel in Frankreich das Scrabblespiel in Schulen eine regelmäßige Rolle spielt, hängt der deutsche Sprachraum in dieser Beziehung deutlich hinterher.

Es gibt sie aber doch, die erfreulichen Ausnahmen.

  • Eine Schule im Westerwald beschäftigte sich im letzten Jahr gleich zweimal mit dem Thema „Scrabble“:
  • Für die Schulfeier am Samstag kündigt eine andere Schule ein besonderes Experiment an:

    wobei die Schule zumindest auf dem Flyer verschweigt, dass es nicht der aktuelle Meister ist, der er mit bis zu 10 Mitspielern in 10 simultanen Partien gleichzeitig aufnehmen will – falls sich genügend Freiwillige finden. Über den Verlauf werden wir berichten.

Deutsche Meisterschaft 2019:
Termin und Ort stehen fest

31. August 2018

Auch im kommenden Jahr ist das WerkHaus Feuerbach in Stuttgart Austragungsort der Scrabble-DM. Bitte notiert schon mal das Datum. Gespielt wird erneut über Himmelfahrt, also vom 30.05. bis zum 02.06.2019. Die Ausschreibung folgt demnächst.

Scrabble-Sommer (9)

30. August 2018

Auf zur letzten Runde für dieses Jahr.

Mit der sauberen Bingolösung VERZAHNTE erspielte sich Monika Unrein den Wochengewinn, und sie darf ihr Können eine Woche im Herbst beim ZEIT-Turnier in Gelsenkirchen unter Beweis stellen. Herzlichen Glückwunsch!

In Runde 9 sollte es wohl mit dem Teufel zugehen, wenn bei diesem „Abschiedsbänkchen“ nichts im 50-Plus-Bereich zu holen wäre – denkt man auf den ersten Blick. Ob dem so ist? Viel Spaß nochmals beim Knobeln. Hier geht’s zum aktuellen Brett!

Scrabble-Sommer (8)

23. August 2018

Ob der LIFTBOY sie begleiten wird, bleibt dahingestellt, aber einen Hotelaufenthalt mit einer Woche Scrabbleturnier hat sich Kirsten Lindemann als Wochengewinnerin des Scrabble-Sommers mit diesem Wort erspielt.  Wir gratulieren!

Auf zur vorletzten Runde für dieses Jahr. Noch ist im Jackpot die Kreuzfahrt!

Weiter geht es hier.