Newsticker Scrabble-Radltour

Von | 1. Juni 2018

4. Tag

Ausradeln entlang der Donau bis zum Zielort Regensburg. Auf Wiedersehen bis nächstes Jahr wahrscheinlich auf dem Venn-Radweg in der Eifel.

3. Tag

Vor dem Start auf die 70-km-Etappe nach Kelheim noch das Erinnerungsfoto, wir lassen Ben zurück.

Vor dem Start in Kipfenberg …

Dann in dem sehr empfehlenswerten DORMERO-Hotel in Kelheim die beiden Finalrunden mit 10 Teilnehmern. Nachdem sich in der 5. Runde weder  Nikolaus noch Theo eine Blöße gaben, kam es zum echten Finale der beiden. Dort setzte sich Theo mit 536:316 durch. Er spielte hierbei den phänomenalen Schnitt von 500,33!

Auf den Plätzen mit jeweils 4:2 folgen Lisbeth und Nikolaus.

Theo Kardel (r.) erhält von Wolfram Inngauer die Siegerrose überreicht.

Die Teilnehmer waren sich einig: es sollte auch 2019 eine Scrabble-Radltour geben.

2. Tag

Um 9.15 Uhr Start nach Kipfenberg über 67 km. Das Wetter hält sich, angenehme Temperaturen.

Boxenstop #4 nach 55 km …

Der sonnige Abend begann mit einem Schock: Ben Berger verletzt sich schwer am Fuß und muss die Radtour abbrechen.

Die Verletzung hindert ihn nicht daran, noch die beiden abendlichen Partien gegen Theo Kardel mit 579:400 und Lisbeth Schön mit 505:452 zu gewinnen und ungeschlagen auszuscheiden. Nun werden Nikolaus, Lisbeth und Theo mit jeweils 3:1 Siegen in 2 abschließenden Runden in Kelheim um den Sieg ringen.

Unsere besten Wünsche für die Genesung begleiten Ben auf seinem umständlichen Weg von Kipfenberg nach Hause.

1. Tag

Das Event startete nicht ganz so stürmisch wie das Gewitter, das am Abend über Treuchtlingen tobte: Nach einem gemütlichen Abendessen in einer spanischen Gaststätte setzte man sich an die Bretter. Erst zu Zehnt, da eine Teilnehmerin unverschuldet zwei Stunden zu spät kam (deshalb das provisorische Unentschieden in der ersten Runde). Diese Partie wurde noch in der abkühlenden Nacht nachgeholt.

Die Spielbedingungen waren im Biergarten des Lokals „anders“, zum Beispiel unterblieb die Anforderung, den Spielraum ruhig zu verlassen und nicht zu kiebitzen.

… die Spielbedingungen waren „anders“ …

Nach zwei der sechs Runden liegen Ben Berger, Theo Kardel und Lisbeth Schön mit jeweils 2 Siegen an der Spitze. Hierbei gelang Theo mit seinem 583:451 gemeinsam mit Mixy Feige ein Spiel mit über 1.000 Punkten.