Kategorie Archive: Aktuelles

Scrabble Grand Prix Oberfranken

2. Oktober 2018

Die Turnierlandschaft wird immer belebter; ausnahmsweise finden zwei Turniere (Hamburger Fairmasters und Scrabble Grand Prix Oberfranken) gleichzeitig statt. Hier folgt nun die Ausschreibung für die erstmalige Durchführung des Scrabble Grand Prix als 3-tägiges Turnier, das in Oberfranken, vom 3. bis zum 5. Mai 2019 im Jagdschloss Fahrenbühl in Kirchenlamitz stattfindet.

Oktoberfestturnier – Newsticker

29. September 2018

18.45 Uhr

Siegerehrung: Ben gewann nach seinem 502:397 gegen Michael Merx das Turnier mit „weißer Weste“. Timon verlor gegen Karola Hoffmann, konnte aber trotzdem den 2. Platz behaupten. Hinter Johann Linhart auf 3 ist Karola Hoffmann die beste Rosenheimer Spielerin.

Ben (rechts) mit dem traditionellen Siegerpreis des Oktoberfestturniers: ein Lebkuchenherz. Schmeckt gut mit vino rosso …

Weiterlesen …

Rosenheim: Oktoberfestturnier mit 22 Teilnehmern

28. September 2018

Die 3. Austragung des Oktoberfestturniers 29.09.18 ist hinsichtlich Qualität und Zahl der Teilnehmer (Rekord: 22) bemerkenswert: Mit Ben Berger und Timon Boerner haben die diesjährigen Finalisten der Deutschen Meisterschaft in Stuttgart gemeldet, mit Nadja Dobesch gesellt sich noch die Siebte der aktuellen Elo-Rangliste hinzu. Aber wir heißen auch 3 Scrabble-Freunde ohne Elo-Zahl willkommen. Sehr erfreulich ist die Anmeldung von 7 Spielern aus Österreich, allein 6 aus Salzburg.

Es gab leider zwei Abmeldungen aufgrund fehlender bezahlbarer Hotelzimmer: Das Oktoberfest in München strahlt hier weit ins Umland aus. Entstanden ist das Turnier ursprünglich, da der Münchner Scrabble-Treff MARSS bei seinem monatlichen Spieltag den Menschenmassen in der Landeshauptstadt ausweichen wollte.

Experiment Simultanscrabble

27. September 2018

Erfahrungsbericht eines Simultanscrabblers

Über 27 Jahre nach den Abiturprüfungen kehrte ich noch einmal an meine ehemalige Schule – für eine Prüfung der besonderen Art. Im Rahmen des Schulfests, das passenderweise erstmals mit einem Ehemaligentreffen kombiniert war, durfte ich zeitgleich gegen acht Gegner in Scrabblepartien antreten. Der Begriff „Simultanscrabble“ wird ja häufig für das gemeinsame Spielen vieler an einem Brett verwendet (wie beim ZEIT-Scrabble-Sommer). Hier ist aber ein Versuch analog dem bekannteren Simultanschach gemeint.

Eine Klasse des 7. Schuljahrs hatte die Betreuung übernommen und nebenan noch einen Spielraum mit Qwirkle, Jenga, Vier gewinnt und Mikado im Angebot. Nun sollte das Scrabble-Event beginnen und einige Minuten nach der geplanten Zeit waren die 8 Plätze dann auch besetzt. Erwartungsgemäß bestand das Feld nicht aus Profis – von einem 8jährigen über Schüler des Gymnasiums bis zu Eltern inkl. der Mutter des Klassenlehrers hatte sich ein bunt gemischtes Feld gesammelt. In lockerer Atmosphäre wurden auch während der Spiele noch Regelfragen geklärt, die Gültigkeit manchen Wortes „bewundert“, im Zweifel auch ungültige Wörter durch regelkonforme ersetzt. Die Klasse unterstützte zügiges Spiel durch Auffüllen meiner Bänkchen und Bedienung des Computer-Checkers. Manch einer der Mitspieler verzweifelte an seinen Buchstaben. Im Lauf von Tisch zu Tisch blieben mir keine allzu großen Bedenkzeiten – schließlich waren die 8 Partien in knapp 90 Minuten absolviert.

Bei einer Partie war das Brett recht verbaut – und Q, J und V ließen sich auch durch Tausch nicht endgültig vertreiben. Ohne genauen Überblick über den Spielstand (ich war vom Notieren des Spiestandes befreit) war ich auch bei diesem Spielende recht zuversichtlich. Doch das Ergebnis lautete 312:318 aus meiner Sicht. Dies blieb die einzige Niederlage und vermutlich war es ganz gut, dass so bewiesen war, dass der Simultanspieler durchaus schlagbar war.

Die somit eindeutige Siegerin des Tages, Doris Posch, nahm ein neues Scrabblespiel und die Wörterliste als Preis freudig entgegen. Beides kommt seitdem bei ihren Spielen gegen den Ehemann schon regelmäßig zum Einsatz.

Buchstaben-Yolo …

26. September 2018

… soll in Deutschland der neue Namen für Scrabble sein. Ihr schaut auf den Kalender? Nein, es ist nicht der 1. April. Der Spielehersteller Mattel hat gerade eine Pressemitteilung herausgegeben: Das altehrwürdige Scrabble wird nun in „Buchstaben-YOLO“ umbenannt. Die FAZ berichtet dazu in seiner Online-Ausgabe am 26.09.19 unter dem Titel „Was für eine Innovation!„.

Wir werden sehen, was es für uns bedeutet. Es ist schwer vorstellbar, als „Buchstaben-Yolo Deutschland e.V.“ die Liga der Champions im Buchstaben-Yolo auszutragen. Vielleicht halten wir es mit dem Schlusssatz des vorgenannten Artikels: Aber wahrscheinlich werden die wahren Fans des Spiels ohnehin nur mit den Schultern zucken: Die Worte Scrabble und YOLO ergeben beide je 16 Punkte. Alles andere ist egal.

Weitere Pressemeldungen und -kommentare hierzu sowie Indizien, dass wir vermutlich doch durchatmen können, gibt es in der zugehörigen Scrabble-Talk-Diskussion.


Nachtrag 27.09. : Wie  t-online soeben meldete, war die Pressemeldung nur eine Marketing-Aktion von Mattel. „Die nicht ganz ernst gemeinte und überspitzte Kampagne zum 70-jährigen Jubiläum des Kultspiels zeigt, dass Scrabble-Fans nicht nur raffiniert im Umgang mit Wörtern sind, sondern auch leidenschaftliche Verfechter des Spiels“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Die heftige Kritik habe man erwartet. 

Also offensichtlich Entwarnung, FAKENEWS sind laut Duden erlaubt …

Erweiterung des 1000er-Clubs

21. September 2018

Beim Jubiläum der Scrabbinale gab es gleich in Runde 1 ein weiteres Jubiläum zu feiern. Auch wenn das Spiel gegen Ben Berger die Hoffnung nicht besonders groß macht, im 1000. Spiel einen Sieg zu feiern, ist diese Zahl eine mehr als positive Erwähnung wert. Später als jedes andere Mitglied im „Club der 1000er“ stieg Gerlind Hermassi bei den Düsseldorf Masters 2008 ins Turiergeschehen ein; dies zeigt, wie fleißig sie seitdem dabei ist. Und gegen Ben gewann sie auch bereits zweimal, leider nicht in der Jubiläumspartie. Wenn das Turnier für Gerlind einigermaßen normal verläuft, wird sie im Turnierverlauf auch noch ihren 500. Sieg feiern können – vor Turnierstart waren es 495 (plus 4 Remis).
Wir gratulieren dem 4. Mitglied des exklusiven Clubs (siehe SDeV-Ehrungen) sehr herzlich.

Scrabble in Schulen

11. September 2018

Während zum Beispiel in Frankreich das Scrabblespiel in Schulen eine regelmäßige Rolle spielt, hängt der deutsche Sprachraum in dieser Beziehung deutlich hinterher.

Es gibt sie aber doch, die erfreulichen Ausnahmen.

  • Eine Schule im Westerwald beschäftigte sich im letzten Jahr gleich zweimal mit dem Thema „Scrabble“:
  • Für die Schulfeier am Samstag kündigt eine andere Schule ein besonderes Experiment an:

    wobei die Schule zumindest auf dem Flyer verschweigt, dass es nicht der aktuelle Meister ist, der er mit bis zu 10 Mitspielern in 10 simultanen Partien gleichzeitig aufnehmen will – falls sich genügend Freiwillige finden. Über den Verlauf werden wir berichten.

Deutsche Meisterschaft 2019:
Termin und Ort stehen fest

31. August 2018

Auch im kommenden Jahr ist das WerkHaus Feuerbach in Stuttgart Austragungsort der Scrabble-DM. Bitte notiert schon mal das Datum. Gespielt wird erneut über Himmelfahrt, also vom 30.05. bis zum 02.06.2019. Die Ausschreibung folgt demnächst.

Scrabble-Sommer (9)

30. August 2018

Auf zur letzten Runde für dieses Jahr.

Mit der sauberen Bingolösung VERZAHNTE erspielte sich Monika Unrein den Wochengewinn, und sie darf ihr Können eine Woche im Herbst beim ZEIT-Turnier in Gelsenkirchen unter Beweis stellen. Herzlichen Glückwunsch!

In Runde 9 sollte es wohl mit dem Teufel zugehen, wenn bei diesem „Abschiedsbänkchen“ nichts im 50-Plus-Bereich zu holen wäre – denkt man auf den ersten Blick. Ob dem so ist? Viel Spaß nochmals beim Knobeln. Hier geht’s zum aktuellen Brett!