Kategorie Archive: Aktuelles

Geros SuperDic geht in eine neue Runde

19. Juli 2017

Das Update umfasst mittlerweile 733.597 Einträge und wurde auf die Neuauflage des Universaldudens (8. Auflage) angepasst. Mit dem Update wird dem Rat für deutsche Rechtschreibung gefolgt, der in seinem Bericht in 2010 empfahl, einige ungewöhnliche Schreibvarianten aus dem amtlichen Wörterverzeichnis zu entfernen.
(Der Bericht des Rates aus dem Jahr 2016, der sich im RD 27 niederschlagen wird, spielt hier noch keine Rolle.)

Dies betrifft beispielsweise Schreibweisen wie Katarr, Maffia, Mohär, scharmant, Schose oder Myrre. Diese Einträge wurden samt Komposita (z. B. Rachenkatarr) in Geros SuperDic gänzlich gestrichen und finden sich in keiner der drei Kategorien mehr. Allerdings hat die Dudenredaktion die Empfehlung noch nicht ganz umgesetzt, denn im Rechtschreibduden sind noch einige Streichungen wie Butike oder Krem(s) aufgeführt, folglich findet eine Auflistung im SuperDic noch statt. Vermutlich finden hier im neuen RD noch Nachbesserungen statt.

In der Kategorie RD ist Auflistung identisch zur Turnierwortliste, allerdings mit folgenden Ausnahmen:

EBB(E)STRÖME – zulässiger Plural laut UD
EBENDIES – lt. UD zulässige Flektion: ebendies(es) wollte ich euch mitteilen
EHEJOCHEN – zulässiger Plural laut UD
ENDZEITEN – zulässiger Plural laut UD
GNADENS – zulässige Ableitung lt. Reglement, wonach jedes Verb ungeachtet von Beugungsbeschränkungen als substantivierter Genitiv umgedeutet werden darf
LANGLÄUFE – zulässiger Plural laut UD
OBERDECKE – zulässiger Plural laut UD nun auch auf -e und nicht mehr nur auf -s
TONKÜNSTE – zulässiger Plural laut UD

Die Turnierwortliste wird hier im Rahmen der Umstellung auf die demnächst erscheinende Neuauflage des RD nachziehen. Ich empfehle, zumindest im privaten Spiel diese Beugungsformen im Sinne einer fairen Spielweise anzuerkennen.

Viel Spass wünscht euch
Gero

2. Oktoberfestturnier in Rosenheim

17. Juli 2017

Wir freuen uns, dass die Rosenheimer Scrabblefreunde und ihre Gäste Gefallen gefunden haben am Turnierbetrieb und auch in diesem Jahr den Sommer mit dem „Oktoberfestturnier“ , einem Tagesturnier mit 6 Spielen, beschließen.

Am 30. September ist es wieder soweit, und reizvoll ist sowohl die kostenlose Teilnahme als auch die Möglichkeit, neben dem Turnier „frei“ zu spielen, d.h. ohne Uhr und mit „Spicken“ im Duden oder der Wortliste – ideal für Anfänger oder Leute, die einfach mal neugierig auf ein Turnier sind.

Zeitplan und Anmeldeadresse finden sich in der Ausschreibung.

 

Der Duden 27 kommt

15. Juli 2017

Alle Jahre wieder wird der Rechtschreibduden überarbeitet, dem aktuellen Sprachgebrauch angepasst, und erfreut, erstaunt und bereichert die Scrabblegemeinde. Gerne denken wir in diesem Zusammenhang noch an das für uns großartige „Qi“ – wie lästig war das Q doch vorher!

Anfang August ist es wieder soweit, der D 27 wird am 9.8. erscheinen, und wir dürfen hier exklusiv schon ein paar für uns relevante Neuerungen verraten, denn die Duden-Redaktion war so freundlich, uns mit wirklich brauchbaren Scrabblewörtern anzuteasen.

Auf unsere Anfrage nach 3-6-buchstabigen Wörtern und hinzugekommenen Anglizismen, die brandneu im D 27 sein werden, schickte uns Frau Dr. Kunkel-Razum, die Leiterin der Duden-Redaktion, eine kleine, aber feine Liste.

Freut euch auf :

  • den Bot (ein selbständig laufendes Computerprogramm, verlängerbar mit s)
  • das oder den Kit (Ausrüstung oder Bausatz, verlängerbar mit s)
  • den Ork (die Orks sind bei Tolkien die Erzfeinde der Elfen und Zwergen, im Singular für uns ein schönes Anagramm)
  • den Pya (endlich eine neue Währungseinheit mit y – der Pya ist die Untereinheit des Kyats (Kyat somit auch neu dabei!) in Myanmar und darf auch ein Genitiv-s am Ende haben)
  • die Deko wurde sicher schon unzählige Male im Turnier gelegt und blieb unangezweifelt, weil sie so geläufig ist, jetzt schmückt sie auch den Duden
  • das Holi (ein indisches Fest und wird vermutlich nicht gebeugt, ein i an hol – erst mal eine schöne Überraschung für Gegner oder Gegnerin!)
  • den Honk (Schimpfwort aus der Jugendsprache, ein Akronym, zurückzuführen auf „Hilfskraft ohne nennenswerte Kenntnisse“, ein s darf dran)
  • Icke (und das ist auch gut so – absolut gebräuchlich für „ich“ in Berlin)
  • den Slam (slammen konnten wir ja schon länger, der Event dazu heißt Slam, -s)
  • die Chica, -s (ergänzt den schon im aktuellen Duden stehenden Chico, und ist das spanische Pendant zum Girl)
  • queer ( allgemein für eine in der Geschlechtsidentität von der heterosexuellen Norm abweichende Person, beugbar oder nicht, das wird noch nicht verraten)
  • das Emoji, -s (aus dem Japanischen = ein Piktogramm)
  • den Späti, -s (Synonym für Spätverkaufsstelle, meist Getränkeverkauf /Kiosk)
  • die Bäurin (sie darf jetzt auch ohne e bauern)
  • den Veggie, -s (Vegetarier aus England, auch hier angekommen)
  • das Brötli, -s (auch die Schweizer essen jetzt laut Duden Brötchen!)
  • das Tablet, -s (kurz für Tablet-PC)
  • frugan (Adjektiv zur Ernährungsform Fruganismus – schön, wenn anfrug mal nicht passt!)
  • fancy (ist das neue „chic“)
  • busy (ist viel kürzer als „beschäftigt“)
  • funny (ist die logische Ergänzung zu „Fun“)
  • das Airplay, -s (bezeichnet eine Schnittstelle zur kabellosen Übertragung)
  • und den neuen Hochkaräter Sexyness – stellt auch das auf einem Neunfachen vor!!

Das stellt natürlich nur einen Auszug der Neuerungen dar, und bis wir die neue Ausgabe des Dudens elektronisch und manuell durchforstet haben werden und der Ausschuss für die Zulässigkeit von Scrabblewörtern alles diskutiert haben wird, was in der neuen Wörterliste tatsächlich auftauchen soll, wird einige Zeit ins Land ziehen.

Wir rechnen nicht mit der Umstellung auf D 27 als Referenzwerk vor dem neuen Jahr, halten euch aber hier und im scrabble-talk auf dem Laufenden und werden sicher auch bald um Mithilfe beim Update bitten.

Scrabble-Sommer (2)

13. Juli 2017

Zwei Wörter konnten zum Auftakt als Toplösung eingesendet werden: INSERAT und ANREIST. Babette Kraushaar entschied sich für die erste Lösung und gewann damit eine Reise zum ZEIT-Scrabble-Turnier in Rheinsberg. Herzlichen Glückwunsch!

Weiter geht’s hier: ZEIT

Der Rosenheim-Cup bleibt in Bayern

9. Juli 2017

Nadja Dobesch gewinnt die 2. Auflage des rundum gelungenen Rosenheim-Cups – somit bleibt der virtuelle Pokal im Bayernland. Wir gratulieren herzlich!

Ein ausführlicher Bericht folgt – hierfür danken wir Hans Trachsel bereits jetzt.

Die Aktualisierung der Elo-Rangliste erfolgt erst in etwa einer Woche.

In eigener Sache: Technik

21. Juni 2017

In den letzten Wochen wurden uns verschiedene Probleme bei Nutzung der Homepage mit bestimmten Tablets gemeldet, die daher rühren, dass manche Funktionen dadurch ausgelöst werden, dass sich der Mauszeiger an einer bestimmten Stelle befindet. Denn bei Tablets fehlen Mauszeiger üblicherweise.

Zum einen waren an manchen Geräten die „Untermenü“-Punkte nicht abrufbar, da das Aufklappen der Unterpunkte im Menü nicht funktioniert. Wir haben nun auf den Seiten, die ihr direkt über die Hauptmenüpunkte aufruft, Links zu den jeweiligen Untermenüseiten eingerichtet.

Zum anderen war auf anderen Geräten die Anzeige der Quackle-Analyse bei den Durchklick-Spielen nicht möglich. Auch hier konnte eine Lösung gefunden werden, die bei den DM-Finalspielen bereits umgesetzt wurde und dann bei allen zukünftigen Durchklick-Partien dafür sorgen wird, dass hoffentlich alle die Möglichkeit der optionalen Quackle-Einblendungen haben.

Sollte es bei euch technische Probleme geben, scheut euch nicht, sie uns zu melden. Nur dann können wir nach einer Lösung suchen. Bei der Vielzahl von Gerätetypen, Betriebssystemen etc. ist ein Testen aller Konstellationen leider nicht möglich.

Scrabble Open House in Bad Wimpfen

16. Mai 2017

Zu weiteren Aktivitäten, um neue Spieler für englischsprachiges Scrabblen in Deutschland zu gewinnen, schreibt Gastgeberin Peggy – passenderweise in englischer Sprache:

On May 13 Brigitte Brath and Peggy Fehily offered a Scrabble Open House to introduce English Scrabble to (hopefully) new players. It went quite well and the participants want to come back although they realized „serious“ (or competitive) Scrabble is a lot more difficult than the kitchen table version. So we are quite happy.
A journalist from the English magazine Spotlight took part as well and will be writing a report, to be published in the July edition.

ZEIT-Turnier 2017 in Rheinsberg

12. Mai 2017

Beim traditionellen Turnier der ZEIT im Oktober sind noch ein paar Plätze frei. Üblicherweise füllt sich das Teilnehmerfeld in den Sommermonaten schnell, weswegen rasches Handeln sinnvoll ist. Dem Turniersieger winkt übrigens die Einladung zur Titelverteidigung im nächsten Jahr.

Weitere Informationen gibt es hier