Kategorie Archive: Aktuelles

Online-Liga: Nach der Saison kommt die Saison

12. Juli 2019

Die Online-Saison 2019 ist – bis auf ein Überhangspiel, das ohne Einfluss auf Auf-/Abstieg ist – schon eine Zeitlang beendet. Die Vorbereitungen auf die nächste Saison – voraussichtlich mit Rekordbeteiligung – laufen. Die Meisterschaft ging abermals an Elisabeth Löckener – ihr dritter Titel. Wir gratulieren.

Folgende Spieler/-innen wechseln die Spielklasse:

  • Abstieg Liga 1 -> Liga 2: Aysel, Ute, Waltraut
  • Aufstieg Liga 2 -> Liga 1: Johannes, Martin (2A), Karola, Nadja (2B)
  • Abstieg Liga 2 -> Liga 3: Angelika, Ingelore, Britta, Konrad (2A), Uschi, Therese, Bettina (2B)
  • Aufstieg Liga 3 -> Liga 2: Gabi, Kasimir (3A), Udo, Heide (3B), Wolfram, Jojo (3C), Claude, Verena (3D)

Die planmäßigen Absteiger Raymond (Liga 1) und Scarabea (Liga 2B) bleiben in ihrer jeweiligen Liga, da eine Spielerin der 1. Liga aussteigt.

Informationen zur neuen Saison folgen in Kürze.

Liga der Champions:
Gruppeneinteilung & Aufstockung Open

10. Juli 2019

10 Tage vor Beginn veröffentlichen wir nachstehend die vorläufige Gruppeneinteilung für die Liga der Champions.

Änderung 13.07.19: In Gruppe B wurden die Spieler mit den Startnummern 7 und 8 getauscht, um der Festlegung zu entsprechen.

Die beiden Gruppen wurden wie folgt zusammengestellt:

  1. Alle Teilnehmer wurden in Rangfolge nach Elo-Zahl gebracht. Bei gleicher Wertungszahl war das zweite Kriterium die Zahl der gewerteten Partien.
  2. Dann wurden die Teilnehmer nach dem Schema ABBAABBA auf die beiden Gruppen verteilt.

Falls noch ein Spieler absagt, wird der Nachrücker nach vorstehendem Schema eingefügt. Die Gruppen können sich dadurch noch ändern.

Da wir in Limburg genug Platz haben und es offensichtlich auch „Kurzentschlossene“ gibt, erweitern wir das Teilnehmerfeld im Open auf 36. Es sind jetzt also noch 4 Plätze frei …

Link zur Ausschreibungsseite

Turnier in Strobl / Österreich leider abgesagt

3. Juli 2019

Leider waren 11 Teilnehmer zu wenig: Veranstalter Johannes Leitner musste heute das Turnier in Strobl 28./29.09.19 absagen – zum ersten Mal seit langem kam ein Turnier nicht zustande.

Wir bedanken uns bei Johannes herzlich für sein Engagement und hoffen, dass es bei anderen Rahmenbedingungen das nächste Mal vielleicht besser klappt.

Mini-Turnier in Andalusien

1. Juli 2019

Von Dietmar Schönhoff 

 3. Andalusische Scrabblewoche

Die 3. Andalusische Scrabblewoche fand vom 16. bis 23. Juni auf der Finca von Patrice und Dietmar in Benajarafe, 25 km östlich von Málaga, statt. Neben den beiden Gastgebern nahmen diesmal Annelise, Dietlind, Dorothea, Gerlind und Mixy teil.

Weil alle Spieler*innen ein gleich hohes Niveau hatten und sich deshalb Sieg und Niederlage gleichmäßig abwechselten, war es am Ende nach vier Spieltagen und 21 Spielen für jeden Teilnehmer nicht verwunderlich, dass 14 Siege zum Titel reichten. Nach Ute Kneist im Jahr 2009 und Annelise Grabbe im Jahr 2012 war es diesmal Mixy, die mit 8714 Punkten 3. Andalusische Scrabblemeisterin wurde. Ebenfalls mit 14 Siegen, aber nur 8456 Punkten wurde Dietmar Zweiter. Den dritten Platz mit 12 Siegen belegte Dorothea.

Neben dem Scrabble kam aber auch die Kultur nicht zu kurz. Bei einem ganztägigen Ausflug nach Granada wurde das Weltkulturerbe Alhambra ausführlich besichtigt, und bei einem zweiten Ausflug nach Málaga wurden die Hauptsehenswürdigkeiten besichtigt und ein Bootsausflug aufs Meer gewagt, und trotz nicht geringer Wellen wurde niemand seekrank. Dass an den Abenden lecker gegessen, einmal gab es eine von Annelise zubereitete köstliche Paella, und spanischer Rotwein genossen wurde, beeinträchtigte die spielerischen Fähigkeiten nicht.

Nachdem einige Umbaumaßnahmen auf der Finca vorgenommen wurden, konnten, anders als 2009 und 2012, alle Teilnehmer*innen auf der Finca schlafen. Dort stehen jetzt neben dem Zimmer für die Gastgeber 4 Schlafzimmer zur Verfügung, so dass bis zu 8 weitere Personen an der 4. Andalusischen Scrabblewoche teilnehmen können, die für 2020 geplant ist. Wer schon jetzt Interesse an der Teilnahme hat, kann sich gerne bei Dietmar melden. Von Vorteil wäre dabei natürlich, wenn sich Paare meldeten, die gemeinsam dem Scrabblespiel frönen oder auch gerne diejenigen, die bereit sind, sich mit jemand ein Doppelbett zu teilen.

DM 2019 – Newsticker

30. Mai 2019

Tag 4 – Sonntag, 02.06.19

Die Sieger: (v.l.) Liesbeth Schön (2.), Timon Boerner (1.), Uschi Müller (3.)

13:20 Uhr

Der Deutsche Meister heißt 2019 Timon Boerner. In den beiden Finalpartien obsiegte er gegen Liesbeth Schön deutlich.

Spektakulär die erste Partie, in der Liesbeth von einem möglichen 95-Punkte-Bingo TSUNAMI nur das MI legte.

1. Finalpartie

In der 2. Partie führte Liesbeth mit einem Bingo bis in die Mitte des Spiels.

2. Finalpartie

Regula Schilling

Im Rahmen der kurzen Siegerehrung erhielten die zehn Erstplazierten von Präsident Sebastian Herzog ihre Urkunden. Er sprach auch einen herzlichen Dank aus an die Mitarbeiterinnen des Werkhauses, welche über 4 Tage ein sehr angenehmes Umfeld geschaffen haben.

Ein besonderer Dank gilt Regula Schilling, welche die erstmals eingeführte Funktion der „freigestellten Schiedsrichterin“ übernommen hatte. Ihr besonnenes, höchst kompetentes Handeln war ein wesentlicher Beitrag zum Gelingen des Turniers!

Nachstehend noch einige Bilder vom „Public viewing“ in zwei Räumen.

10:15 Uhr

Das Finale 2019 lautet Liesbeth Schön gegen Timon Boerner!

Liesbeth gewann ihr entscheidendes Spiel mit 434:343 gegen Ute Kneist, Timon setzte sich gegen Ben mit 481:397 durch. Uschi Müller verpasste ihre zweite Finalteilnahme nach 2013 durch die 332:467 gegen Ulla Trappe.

Die Finalpartien beginnen um 11.00 Uhr und um 12.15 Uhr.

9:15 Uhr

Heute Morgen steht zunächst die 20. Runde an. Hier kommt es gemäss Ausschreibung Anhang B zu Wiederholungspaarungen, wenn noch mehr als 2 Spieler die Chance auf den Finaleinzug haben. Diesmal können sogar 6 Spieler den Einzug noch schaffen; die besten Chancen haben natürlich die beiden Führenden Uschi Müller und Liesbeth Schön. Wir sind gespannt.

Die Statistiken zum Turnier schauen nach den 20 Runden wie folg aus:

  • Bei der Durchschnittspunktzahl erspielte Timon 466 Punkte, Ben kommt auf 443 und Raimund Dillmann auf 339.
  • Die höchste Siegdifferenz von Theo Kardel bei seinem 589:273-Sieg gegen Johannes Hasch aus der 5. Runde wurde nicht mehr übertroffen.
  • Auch die höchsten Siegpunkte in einer Partie aus den Runden 2 und 5 hatten Bestand: Hier erzielte Timon (614) vor Khan Nguyen (604) und Claudia Aumüller (602).
  • Die höchste Punktsumme erzielte die Partie Claudia Aumüller vs. Eckhard Brekenkamp (602:420 = 1022) ebenfalls aus der rekordverdächtigen 5. Runde.
  • Die Überraschungssieger-Wertung schließlich sieht zwei neue Namen vorne: Ute Ehlers (Elo 819) gewann in Runde 16 gegen Arndt Müller  (1405). Reinhard Schmitt (531) schlug Horst Stüver (1063).

Weiterlesen …