Author Archives: Wolfram Inngauer

Jubiläum: 10. Externsteine-Cup 31.01. – 02.02.2020

19. April 2019

Der Externsteine-Cup findet 2020 nun schon zum zehnten Mal statt. Die Ausschreibung ist jetzt online und ihr könnt euch gleich anmelden. Britta, Lea und Theo freuen sich auf euch.

Zum Jubiläum haben wir eine Änderung am Modus. Es wird auch bei uns kein gemeinsames Finale mehr geben, sondern stattdessen eine 13. Partie für alle. Dazu hat sich beim letzten Treffen eine große Mehrheit ausgesprochen. Ansonsten bleibt alles wie gehabt: Natur und Scrabble im Teutoburger Wald, maximal 42 Teilnehmer im neuen Konferenzraum etc. etc.

Ausschreibung und Anmeldeliste

Ausrichter für DM 2020 gesucht!

16. April 2019

Die Deutsche Scrabble-Meisterschaft ist die wichtigste Veranstaltung in unserem Terminkalender!

Deshalb suchen wir bereits jetzt Scrabble-Freunde im deutschsprachigen Raum, die für die Ausrichtung der DM 2020 Partner des SDeV-Vorstands sein wollen.

Beigefügt der Aufruf DM 2020. Wir bitten um Rückmeldung bis 08.05.2019.

Wir freuen uns auf zahlreiche Interessenten, attraktive Spielorte und eine erfolgreiche Deutsche Scrabble-Meisterschaft 2020!

Scrabble-Deutschland e. V.
Vorstand

Ausschreibung 1. Saarland-Cup veröffentlicht

14. April 2019

Nun steht die Ausschreibung des 1. Scrabble-Turniers im Saarland (22./23.06.19 in Saarbrücken) online, mit einem neuen kulinarisch-kulturell angehauchten Format: 8 Runden + Finale, 2x Frühstück, 1x Nachtleben, Speedscrabble, Relaxen …

Ausschreibung

Regelempfehlungen für Speed-Scrabble veröffentlicht

20. März 2019

Der Vorstand von Scrabble-Deutschland e.V. veröffentlicht auf der Seite http://scrabble-info.de/regeln/speed-scrabble/ nunmehr eine Regelempfehlung. Wir wollen sie im Jahr 2019 erproben in der Erwartung, damit unser unerschöpfliches Spiel um eine rasante Variante zu erweitern.

Die ersten Turniere hierzu finden statt am 02.05.19 in Schwarzenbach und im Rahmen der Deutschen Meisterschaft am 30.05.19 in Stuttgart.

Die wesentlichen Abweichungen zur TSO sind:

  • 10:00 Minuten je Spieler und Partie
  • verkürzte Zeit zur Reklamation unzulässiger Wörter
  • Regelung bei Zeitüberschreitung

Wir weichen damit bewusst von den Speed-Scrabble-Regeln in Amerika ab, die mit 3:00 Minuten Bedenkzeit und Scorekeeper spielen. Wir glauben, dass unser Regelwerk besser in unseren Spielbetrieb passt.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Mitwirkenden, die – vor allem am Rande des Turniers im Februar 2019 in Nürnberg – ihr Wissen und ihre Erfahrungen eingebracht haben. Auf der Seite befindet sich auch ein Videoclip als Appetitanreger …

Ben siegt in St. Gallen nach fulminanter Aufholjagd

18. März 2019

Das Siegertrio des diesjährigen Turniers in St. Gallen: (v.l.) Nadja Dobesch, Ben Berger, Stefan Merx

Von Hans Trachsel

Der Riese wankte, aber er fiel nicht. Als Ben Berger am St. Galler S(CH)RABBLE in Runde 3 bereits die zweite Niederlage gegen eine Schweizerin erlitt, schien der Turniersieg für ihn in weiter Ferne. Doch von da weg gab er sich keine Blösse mehr und konnte am Schluss seinen ersten Sieg in St. Gallen feiern.

Ins Stolpern brachte ihn zunächst Regula Schilling mit 456:399. Das war noch nicht aussergewöhnlich, denn eine oder zwei Verlustpartien gegen Mitfavorit(inn)en muss auch ein Champion wie Ben einkalkulieren. Für die Sensation war gleich danach die Bündnerin Nesa Wyss besorgt, die den Ausnahmekönner mit 464:274 abfertigte – ungläubiges Staunen allenthalben. Die beiden liegen in der Elo-Liste 684 Punkte auseinander.

Danach liess Ben jedoch 11 Siege folgen, womit das Finale geschafft war. Nur noch die Münchnerin Nadja Dobesch blieb elfmal erfolgreich, und somit waren wie erwartet zwei bekannte Scrabblegrössen auf dem Podest. Und hier hatte Nadja durchaus Siegchancen. Ungewöhnlich war, dass sie kurz nach Beginn für einen Routine-Bingo mit Blanko zweimal ansetzen musste. Sie probierte es zunächst mit NITRINS, was Ben zu Recht anfocht – es gibt nur NITRID. Im nächsten Zug schaffte sie es mit ERSINNT; RINNEST wär auch gegangen. Ben kontert mit WULSTIGE, die Partie wogt hin und her.

Ben setzt sich etwas ab, allerdings mit dem eigentlich ungültigen UNGESEHN, das Nadja dann prompt zu punktereichem UNGESEHNER verlängerte. Dass Ben anstelle des Phoneys den einwandfreien SHOGUNEN nicht getraut hatte, zeigt, dass selbst er nicht immer ganz sattelfest ist. Kurz vor Schluss legte Nadja ein harmloses MILDEM, wo sie mit dem viel teureren VISUM das V elegant losgeworden wäre. Dann die Situation, die so recht nach dem Geschmack des Fachpublikums, erfreulicherweise ergänzt durch etliche Kiebitze aus Stadt und Umgebung, war: Ben stand da mit einer fürchterlichen Restbank und kaum mehr Anlegemöglichkeiten; Nadja hatte dank einfachen Buchstaben keine solchen Sorgen, ihr Rückstand schien aufholbar. Ben brütet, die Zeit wird knapp und legt dann mit unbewegter Miene OCKERM. Manche im Publikum hatten mit und ohne Hilfen längst erkannt, dass es ungültig ist, es geht nur OCKEREM. Würde Nadja anzweifeln? Sie liess es gelten. Es wär ihre Chance gewesen, doch in einem Finalspiel schleichen sich häufig nervositätsbedingte Unsicherheiten ein. Ben meinte nach dem Coup: „Solche Sachen muss man machen, das gehört zum Spiel“. Da hat er völlig recht; anzweifeln ist immer erlaubt. Die Kunst des richtigen Anzweifelns – niemand beherrscht sie perfekt! – Weiterlesen …

Neues Turnier in Strobl / AUT – September 2019

13. März 2019

Erfreulicherweise können wir hier noch ein neues Championat ankündigen: Johannes Leitner aus Graz möchte die österreichische Turnierszene aktivieren und veranstaltet im Salzburger Land  28./29.09.19 das 1. Wolfgangsee-Turnier. An 2 Tagen werden 10 Runden Schweizer System gespielt.

Ausschreibung

Wer im goldenen Herbst in legendärer Urlaubsgegend schöne Tage mit Scrabble erleben will: bitte rechtzeitig vor dem 28.06.19 anmelden. Bei der erstmaligen Austragung ist der Veranstalter darauf angewiesen, die Nachfrage zu kennen. Das Turnier findet ab 25 Teilnehmern statt.

Rosenheim verzichtet zugunsten des neuen Turniers auf das Oktoberfest-Championat.

Neuer Treff in Saarbrücken!

1. März 2019

Das Saarland war bisher ein weißer Fleck auf der Treff-Landkarte. Ein unhaltbarer Zustand fanden Monika Weber und einige Mitstreiter. Sie gründeten, da das saarländische Selbstverständnis seinen Platz in der Mitte Europas und nicht etwa am Rande Deutschlands verortet und mit dem Elo-Spitzenreiter Timon Boerner auch ein derzeitiger Wahl-Luxemburger zu den Gründungsmitgliedern zählt, im Februar den Saar-Lor-Lux-Scrabbletreff mit dem Spielort Saarbrücken.

Der genaue Rhythmus steht noch nicht fest, aber es soll mindestens monatlich jeweils samstags fleißig gescrabbelt werden. Spieler jeder Spielstärke sind herzlich willkommen!

Nächster Termin ist Samstag, 02.03.2019, ab 14:00 Uhr. Spiellokal ist „Ubu le Roi“, Cecilienstraße 15 in Saarbrücken. Um Anmeldung bei Monika Weber, drmweber(a)T-Online.de wird gebeten.

Termin Externsteine 2020 steht fest – Übersicht freie Turnierplätze

22. Februar 2019

Das Traditionsturnier Externsteine-Cup in Horn-Bad Meinberg erlebt vom 31.01. bis 02.02.2020 seine 10. Auflage.

Wer bis dahin noch ein anderes Turnier spielen möchte: Turniere mit freien Plätzen sind in der mittelfristigen Turnierplanung zu finden. Dies sind in der nächsten Zeit St. Gallen (11 Plätze) und Schwarzenbach (20 Plätze).

Berlin im April, Hamburg im Mai und München im November (!) haben bereits Warteliste.

Speedscrabble-Workshop Samstag, 23.02.19 in Nürnberg – Mitdenker willkommen

22. Februar 2019

Wir in dem Artikel Speedscrabble vom 30.01.19 erläutert, möchte der Vorstand für diese Abart des Scrabble-Spiels eine Regelempfehlung geben und hatte zum Mitdenken und zur Erprobung aufgefordert. Die ersten Turniere hierzu finden am 02.05.19 in Schwarzenbach und im Rahmenprogramm der DM am 30.05.19 in Stuttgart statt.

Die Rückmeldung und die Diskussion hierzu ergab den Bedarf für eine grundsätzlichen Entscheidung: Mit oder ohne Scorekeeper.

  • Wir nahmen uns ursprünglich die amerikanische Variante mit Scorekeeper zum Vorbild. Statt der dort üblichen 3:00 Minuten Bedenkzeit wollten wir auf 10:00 Minuten gehen, da wir diese Ultra-Variante für den Großteil der deutschsprachigen Spieler für nicht vermittelbar halten. Die Regeln sind hierfür augenscheinlich plausibel, doch stellte es sich als sehr komplex heraus, für die Kombination „2 Spieler + Scorekeeper aus dem Teilnehmerfeld“ Paarungstabellen erstellen, die eine Turnierdurchführung in angemessener Zeit ermöglichen. Es gäbe viel Leerlauf oder Bedarf nach Menschen, die an dem Turnier nur als Scorekeeper teilnehmen. In Amerika, wo Hunderte von Spielern zu einem Turnier kommen, funktioniert das offensichtlich.
  • Wir gehen aber davon aus, dass unsere Speed-Turniere eher eine übersichtliche Teilnehmerzahl haben. Wir haben deshalb alternativ das Regelwerk für eine Variante ohne Scorekeeper entwickelt, die sich vom üblichen Turnierscrabble im wesentlichen durch die kürzere Bedenkzeit, die Regel beim Tauschen, das Verfahren bei Überschreiten der Bedenkzeit und die Feststellung des Ergebnisses unterscheidet. Unbestreitbarer Vorteil ist, das für die Abwicklung des Turniers das Programm tsh – einschließlich der Übertragung ins Internet – benutzt werden kann. Damit reicht auch ein normaler Spielabend für ein Turnier.

In beiden Varianten wird aber Sieg / Niederlage oder Unentschieden festgestellt, die erzielten Punkte fließen nicht mit ein in die Wertung.

Im Rahmen des Nürnberger Turniers – Samstag 23.02.19 um ca. 20.00 Uhr – treffen sich alle Interessierten, um das ergänzende Regelwerk zu diskutieren und zu erproben. Auch Menschen, die nicht am Turnier teilnehmen, sind herzlich willkommen. Wer nicht kommt: weitere Beiträge und Erfahrungen über turnieranmeldung(at)scrabble-deutschland.de sind sehr willkommen.

Die aktualisierten ergänzenden Regelvorschläge für die beiden Varianten:

Speedscrabble ergänzende Regeln 190222 ohne Scorekeeper

Speedscrabble ergänzende Regeln 190222 mit Scorekeeper