Author Archives: Stefan Merx

Elo-News

7. Mai 2019

Die Elozahlen sind aktualisiert:
Während Ben Berger für seinen Turniersieg keinen Punkt hinzugewinnt (seine Leistung entsprach den durch seine bisherige Stärkezahl ausgedrückten Erwartungen), steigt Inessa Hellwig-Fabian um 181 Punkte.
Noch mehr Zugewinn (200) konnte Claudia Sauermann verzeichnen; Klaus Guzsak steigt mit 1235 Punkten ziemlich hoch ein.
An der Spitze bleibt – ohne Aktivität am Wochenende – Timon Boerner.

Fairmasters 2019: Inessa schafft das Unmögliche

7. Mai 2019

von Hans Trachsel

Man hatte ihr durchaus einiges zugetraut, der Frau mit dem klingenden Namen. Doch gleich der Sieg an einem der grossen Turniere? Inessa Hellwig-Fabian hat im prachtvollen Schloss Reinbek bei Hamburg genau das geschafft. In Anbetracht des 16. und letzten Spiels auf geradezu unmögliche Weise.

Die Partie hatte den Charakter eines Finales, denn die Siegerin würde auch das Turnier gewinnen. Und die Favoritin Nadja Dobesch steuerte einem sicheren Sieg entgegen, besonders nachdem sie mit dem Bingo INVERSE unter Verwendung beider Blankos deutlich in Führung gelangte. Doch Inessa dachte nicht ans Aufgeben und wartete kurz vor Schluss mit dem Bingo GEFIESEL auf. Nadja liess es stehn und musste sich nach dem Abschlussbingo EINLEBEN bei voller Restbank um neun Punkte geschlagen geben. Das Gefiesel erwies sich tatsächlich als fies, sprich ungültig. Es gibt wohl das Verb ABFIESELN, doch daraus lässt sich laut Duden kein Gefiesel basteln.

Nadja rang nach dem „verschenkten“ Turniersieg einen Moment lang um Fassung, fand diese aber wieder und musste gleich noch hinnehmen, dass sie im Kampf um Platz 2 von Manuela Hilgenkamp um einen Punkt geschlagen worden war: 7269 Punkte aus 16 Spielen für Manuela, Nadja „nur“ 7268. Die Scrabbler wissen schon, warum sie auch in aussichtslosen Partien um jeden Punkt fighten.
Weiterlesen …

Aktuelles von den Wochenendturnieren

2. Mai 2019

Grand Prix Oberfranken

Hamburger Fairmasters

3. Turniertag – 05.05.2019

Reinbek, 17 Uhr

Siegerfoto Große Überraschung in Reinbek! Inessa Hellwig-Fabian darf die Siegertrophäe in die Höhe recken. Die letzten Züge des Quasi-Finalspiels zwischen ihr und Nadja Dobesch-Felix waren an Dramatik fast nicht zu überbieten. Nadja rutschte noch hauchdünn (1 winziger Punkt Unterschied) hinter Manuela Hilgenkamp, die somit Platz 2 belegte.
Die Veranstalter Lena und Johann erfreuten das Teilnehmerfeld mit der Info, dass auch für 2020 wieder ein Fairmasters-Turnier geplant ist.

Oberfranken, 13:15 Uhr

Die Teilnehmer in Schwarzenbach – in der Mitte die sehr freundliche und hilfsbereite Besitzerin des Jagdschlosses, Karola Sperrer. Und mit auf dem Bild: Oskar (auf dem Arm von Johannes)

Das freundschaftliche Ringen ist zu Ende: Ben gewinnt mit zwei Punkten Vorsprung vor Ulla Trappe und Mixy Feige. Lokalmatador Johannes Naumann wird Vierter, dahinter sensationell Claudia Sauermann Fünfte. Die Kemptenerin spielt erst seit einem Jahr.

Claudia gewann auch für ABWÜRGENDE den Sonderpreis für das schönste Wort, bepunktet von allen Teilnehmern. Mixys UNEChTEN für 176 Punkte gewann den Sonderpreis für den wertvollsten Zug. Den Sieg mit der höchsten Elo-Differenz erzielte Klaus Guszak für seinen Sieg gegen Ulla Trappe. Der Erlanger spielte sein erstes Turnier überhaupt und erzielte – ebenso wie die zweite Newcomerin Lena Dillmann – 7:7 Punkte.

Wie der Applaus bei der Siegerehrung unterstützte: Es gibt gute Chancen für ein Turnier 2020 in Schwarzenbach.

Oberfranken, 9:15 Uhr

Das Siegrennen um den Sieg scheint entschieden, das Ringen um den 2. Platz und die Sonderpreise ist aber noch offen. Bei dem wertvollsten Zug liegt zur Zeit UNEChTEN für 176 Punkte – gelegt von Mixy – an der Spitze. Beim schönsten Wort wird die Entscheidung schwerfallen: VERMURKS, ABWÜRGENDE, COAUTORS, EPHEBE oder LASAGNEN sind aussichtsreiche Kandidaten.

Weiterlesen …

Hochbetrieb am Schloss-Wochenende

30. April 2019

Ein besonderes Scrabble-Wochenende steht bevor:

Gleich zwei Wochenendturniere stehen auf dem Programm: Das traditionelle Hamburger Fairmasters, das zum dritten Mal im Reinbeker Schloss ausgetragen wird, und der Grand Prix Oberfranken, der mit dem Jagdschloss Fahrenbühl ebenfalls Schloss-Ambiente bietet.
Hinzu kommt am Donnerstag noch ein Speedscrabble-Turnier, das zum Aufwärmen vor dem Oberfranken-Grand-Prix dient.

Wir werden versuchen, bei allem den Überblick zu bewahren und aktuell von allen Spielorten zu berichten:

Speed-Scrabble Oberfranken

Grand Prix Oberfranken

Hamburger Fairmasters

World Championships erneut in Torquay

30. April 2019

MSA meldet Termin und Ort für die diesjährigen World Scrabble Championships. Wie im Jahr 2018 wird erneut Torquay Austragungsort des Events sein, das in diesem Jahr vom 16. bis zum 24. November stattfindet.

Wilma aktuell

13. April 2019

Aktuelle Meldungen vom Berliner Wilma-Turnier:

Sonntag, 14:22 Uhr
Martin Gahlow legt zum Ende noch ein 500er-Spiel hin und gewinnt den 1. Wilma-Cup, denn Rolf Yadig fing sich eine knappe Niederlage ein. Ob es für ihn dennoch zu Platz 2 reicht, liegt am Ausgang der Partie zwischen Migu und Claudia M. Und da entscheidet am Ende 1 Punkt! 445:444 für den Berliner und damit Rang 2. Rolf Yadig muss sich vor den sieggleichen Claudia Aumüller und Martina Wedel mit Rang 3 begnügen.
Für Martin Gahlow bedeutet dies die Qualifikation für die Liga der Champions; Jürgen Miguletz rückt derzeit auch in den 24er-Kader, könnte aber – abhängig vom Ausgang der Tuniere in Schwarzenbach, Hamburg und Stuttgart (DM) – auch wieder hinausrutschen.

Sonntag, 13:00 Uhr
Fernduell statt Quasi-Finale: Das ist die Konseqeunz der kurzfristigen Modusänderung.
Martin und Martina haben in der vorletzten Runde gepatzt. Martin liegt dennoch an der Spitze – magere 29 Pünktchen vor Rolf. Entscheidend in der letzten Runde wird die Gegenwehr von Angelika Bittner und Monika Bothe sein – nur wenn beiden die Überraschung gelingt, können Jürgen Miguletz und Claudia Aumüller noch ins Rennen um den Turniersieg eingreifen. Martina Wedel muss wegen Freilos tatenlos zusehen; die hierfür gutgeschriebenen 400 Spielpunkte dürften auch im Fall der Fälle zu wenig sein. Gleiches gilt für Claudia Mansfeldt, die an Runde 1 nicht teilnehmen konnte und hierdurch bei den Gesamtpunkten nicht mithalten kann.

Sonntag, 12:00 Uhr
Halbzeit am Sonntag. Entgegen der Ausschreibung wurde nach einstimmigem Votum der Teilnehmer ohne Wiederholungen gepaart. So bleibt die Spitze jetzt wohl von direkten Duellen verschont.
Und so setzt Martin Gahlow seine Serie nach 1:3-Start fort. Rolf Yadig und Martina Wedel liegen einen Siegpunkt dahinter und haben auch die niedrigere Punktesumme, wobei Rolf noch recht nah dran ist.
Gibt es Überraschungen bei den Spielen des Spitzentrios gegen Spieler aus der hinteren Tabellenhälfte?
Alle Meldungen …

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin

11. April 2019

Das bekannte DFB-Pokal-Motto hat auch in Scrabblerkreisen Tradition. Seit 2009 wird in der Hauptstadt jährlich die Scrabbinale ausgetragen, auch die Liga der Champions wurde 2017 hier ausgetragen. Hinzu kommen Turniere in englischer Sprache sowie zahlreiche Treffs.
Nun kommt ein neues Event hinzu, die Scrabbinale bekommt quasi ein „Geschwisterchen“, den Wilma-Cup. Mit 20 Startplätzen ist das Turnier kleiner als der „große Bruder“, der im September wieder auf dem Programm steht. Bei 15 Spielrunden allerdings ist die Einstufung als „kleines Turnier“ nicht ganz angebracht.

Die Turnierfavoriten laut Elo-Rangliste (Thomas Spira, Claudia Aumüller und Gastgeber Manuel Müller) müssen sich um Liga-der-Champions-Startplätze nicht mehr bemühen, für viele andere (z.B. Rolf Yadig, Jürgen Miguletz, Martin Gahlow) bietet das Turnier die Gelegenheit zur Qualifikation. Ob allerdings Platz 2 hierfür ausreicht, ist noch nicht absehbar.
Mit Hille Heyer steht auch eine Debütantin im Teilnehmerfeld. Ihr und allen anderen wünschen wir viel Spaß beim Wilma-Cup.

German Open Championships 2019

5. April 2019

Die englischsprachigen German Open stehen vor der Tür.

Am 6. und 7. April wird das 15-Runden-Turnier unter der Adresse Johann-Sebastian-Bach-Straße 25 in 88521 Ottobrunn ausgespielt.

Bereits das Warmscrabblen fand als „Early Bird“ in Turnierform statt (4 Runden). Die ersten 4 Plätze wurden gemäß Setzliste belegt – es siegte der Niederländer Anand Buddhdev.

Auch beim „Main Event“ stimmt nach 9 von 15 Runden die Tabellenspitze mit der Setzliste überein: Der Engländer Chris Vicary führt vor dem „frühen Vogel“ aus den Niederlanden.
Beide haben bereits 1,5 Siege Vorsprung auf den schärfsten Verfolger.

Positive Überraschung aus deutscher Sicht: Ben Berger stürmt mit einer 6:3-Bilanz auf Platz 4.

Aktuell (vor der letzten Runde):
Immer noch liegen Buddhdev und Vicary vorne – sie treffen in der finalen Runde aufeinander und kämpfen um die Plätze 1 und 2. Ben Berger baute seine Serie auf sensationelle 10:3 aus, ehe er in Runde 14 gegen Vicary die erste Niederlage des Tages einstecken musste. Im letzten Spiel geht es für ihn um Rang 3 – schlimmstenfalls kann er noch auf 4 zurückfallen; den Sieg in der B-Kategorie hat er ebenfalls schon in der Tasche! Brigitte Brath spielt im letzten Spiel um eine positive Bilanz (bislang 7:7) und die Verteidigung ihres Spitzenplatzes unter den 7 Spielern der C-Kategorie.

Ergebnisse der letzten Runde:
Vicary entscheidet das diekte Duell klar für sich und nimmt den Titel mit auf die Noch-EU-Insel. Ben muss zum Abschluss eine historische Niederlage mit 412 Punkten Differenz hinnehmen – und bleibt trotzdem auf dem sagenhaften 3. Platz. Auch Brigitte verliert zum Abschluss, bleibt dennoch Siegerin der C-Kategorie. Herzlichen Glückwunsch!

Zu den aktuellen Ergebnissen geht es hier:

Bilder von Samstag-Mittag:

Weiterlesen …

15 Teilnehmende am Scrabble-Abend in der
Mediothek Dällikon

1. April 2019

Pressemitteilung
Die Mediothek Dällikon leiht nicht nur Bücher, sondern auch viele andere Medien aus, darunter auch unzählige Spiele. Was liegt also näher, als zu einem Spielabend einzuladen? Das Team wählte den Spiele-Klassiker Scrabble aus, wo es darum geht, aus jeweils sieben Buchstaben, die man aus einem Säckchen zieht, Wörter aufs Brett zu legen und möglichst viele Punkte dafür zu bekommen.
15 Frauen und Männer aus Dällikon und Umgebung folgten am 26. März der Einladung. Darunter waren einige Newcomer, aber auch alte Füchse wie das Ehepaar Weinmann, das seit der Heirat vor über 60 Jahren sehr oft scrabbelt und sogar seit Jahrzehnten eine familieninterne Statistik über die Siege und Punktzahlen führt. Weinmanns verfügen sogar über ein in der Scrabble-Szene unbekanntes Gerät zum Zählen der Punkte. Weiterlesen …